„Das Wirtschaftsstrafrecht hat in den letzten Jahrzehnten eine Evolution von der Amöbe zum Dinosaurier erfahren. Es dient zunehmend der Durchsetzung fiskalischer Interessen und ist in seinen Grundbegriffen zwar durch Kernprägnanz, nicht aber durch Randschärfe gekennzeichnet. Ich plädiere für die Rückkehr zu einem liberalen, berechenbaren und verhältnismäßigen Wirtschafts- und Medizinstrafrecht und setze mich dafür in Wissenschaft und Praxis ein.“

 

Der gebürtige Wiesbadener Prof. Dr. jur. Hendrik Schneider führt seine Kanzlei für Wirtschafts- und Medizinstrafrecht auf der geschichtsträchtigen Taunusstraße im Herzen der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden.

Seit 2006 hatte er im Anschluss an Lehrtätigkeiten an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz den Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht u.a. an der Juristenfakultät der Universität Leipzig inne. Nach über 14 Jahren bat er um Entlassung aus den Diensten der Universität, um sich künftig ausschließlich der Praxis und seinen Mandanten widmen zu können.

Neben den Verteidigungsmandaten im allgemeinen Wirtschafts- und Medizinstrafrecht begleitet Hendrik Schneider Unternehmen in Compliance-Fragen, bei strafrechtlichen Ermittlungen und bei internen Untersuchungen. Sein Schwerpunkt ist das Medizinwirtschaftsstrafrecht. Er berät Krankenhäuser, Unternehmen aus dem Zweig der Gesundheitswirtschaft und vertritt Geschäftsführer dieser Unternehmen und Ärzte.

Seit 2016 hat Hendrik Schneider ehrenamtlich den Vorsitz der Schiedsstelle des Vereins für Arzneimittel und Kooperation im Gesundheitswesen (AKG e. V.) inne und ist Vorsitzender des Fachausschusses „Fachbeirat Healthcare Compliance“. Der Verein wurde 2007 gegründet und ist heute die mitgliederstärkste Organisation der freiwilligen Selbstkontrolle im Bereich der pharmazeutischen Industrie. Hendrik Schneider ist Träger der Dr. Sigurd Pütter Verdienstmedaille. Mit ihr wurde er im Jahr 2013 für sein Engagement zur Verbreitung von Compliance im Gesundheitswesen ausgezeichnet.

Leistungen

Wir unterstützen Sie mit den nachstehenden Leistungen:

Gutachten im Auftrag von Wirtschaftsunternehmen und Privatpersonen

  • zu Fragestellungen im Rahmen von Vermögens-, Korruptions- und Insolvenzdelikten sowie anderer Wirtschaftsstraftatbestände
  • zur Vermeidung strafrechtlicher Risiken bei Verträgen, Kooperationen, Unternehmensgründung (Start-ups), Praxisverkauf und anderen wirtschaftlichen Transaktionen
  • zur strafrechtlichen Bewertung von Ergebnissen interner Untersuchungen

 

Strafverteidigung im Medizin- und Wirtschaftsstrafrecht

  • Individualverteidigung
    • von Geschäftsführer:innen, Amts- und Mandatsträger:innen und anderen Beschäftigten im Gesundheits- und Wirtschaftswesen in wirtschaftsstrafrechtlichen Ermittlungsverfahren
    • von Ärzt:innen im Zusammenhang mit Vorwürfen zu
    • Behandlungsfehlern (Totschlag, fahrlässige Tötung, fahrlässige Körperverletzung, unterlassene Hilfeleistung)
    • Abrechnungsbetrug im ambulanten und stationären Sektor
    • Korruption
    • Vertragsarztuntreue
    • Hinterziehung von Sozialversicherungsbeiträgen, Vorwurf der Scheinselbstständigkeit
  • Unternehmensverteidigung
    • durch Vertretung des Unternehmens in Ermittlungsverfahren bei Vermögensabschöpfung und Verbandsgeldbuße
    • im Rahmen interner Untersuchungen
  • Vertretung als Zeugenbeistand


Workshops

  • mit Beschäftigten im Gesundheitswesen (Krankenhaus, Medizinisches Versorgungszentrum, Praxis). Themen u.a.:
    • Verhalten in Ermittlungsverfahren
    • korruptionsfreie Kooperation mit der Medizinprodukte- und Pharmaindustrie
    • Praxis- und Krankenhausmarketing innerhalb der gesetzlichen Grenzen, insbesondere des Heilmittelwerbegesetzes und des ärztlichen Berufsrechts
    • Gestaltung von Kooperationen im Gesundheitswesen, insbesondere zwischen niedergelassenen Ärzt:innen und Krankenhäusern, zwischen Apotheken und Pflegeheimen sowie im Bereich des Entlassmanagements
    • Zusammenarbeit mit Vermittlern von Patient:innen aus dem Ausland (Medizintourismus)
    • Entwicklung, Implementierung und Einhaltung von Antikorruptionsrichtlinien
  • in Wirtschaftsunternehmen. Themen u.a.:
    • Compliance und Compliance Management
    • Verhalten im Ermittlungsverfahren, insbesondere bei Durchsuchungen, Vernehmungen und zu Verteidigungstaktiken
    • Korruptionsprävention


Vorträge

  • auf Medizin-, Rechts- und Wirtschaftskongressen
  • als Experte vor medizinischen Ausschüssen und Fachgesellschaften
  • für Pharmaunternehmen, Medizinproduktehersteller und Verbände
  • in Kooperation mit ZENO (aktuelle Vorträge finden Sie unter www.zeno24.de/veranstaltungen/)

Mitarbeiter

DIPL.-JUR. THERESA ALBERT

Theresa Albert ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Kanzlei für Wirtschafts- und Medizinstrafrecht. Sie hat das 1. Staatsexamen in den Rechtswissenschaften an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main erfolgreich abgeschlossen und arbeitet neben ihrer Tätigkeit in der Kanzlei an einer Promotion zu einem wirtschaftsstrafrechtlichen Thema.

CAND.JUR. LUISA WERMTER

Luisa Wermter ist studentische Mitarbeiterin in der Kanzlei für Wirtschafts- und Medizinstrafrecht. Sie studiert Rechtswissenschaften an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main und hat dort bereits den staatlichen Teil des 1. Staatsexamens erfolgreich abgeschlossen. Zuvor war sie bei der Krankenhausgesellschaft Rheinland-Pfalz tätig.

Publikationen

Die Kanzlei gibt gemeinsam mit Prof. Michele DeStefano, University of Miami Law School, das Compliance Elliance Journal (CEJ – https://www.cej-online.com) heraus. Beiträge, insbesondere zu Fragen der internationalen Compliance, sind willkommen und können an die E-Mailadresse der zuständigen Mitarbeiterin Frau Wermter (wermter@hendrikschneider.eu) geschickt werden.

Link zum Publikationsverzeichnis.

Kontakt

Kanzlei für Wirtschafts- & Medizinstrafrecht

Taunusstraße 7
65183 Wiesbaden

Tel.+49 (0) 611 531 658 41
Fax+49 (0) 611 890 735 84
info@hendrikschneider.eu